• Simone Molitor

Verzaubert eure Hochzeitsgäste mit Riesen-Seifenblasen.


Anna, die sympathische Stelzenläuferin, sagt, wie´s geht.
Mitmachaktion.

Ich bin ein Anhänger von Aktion. Machen. Tun. Erleben. Gestalten. Auch auf Hochzeiten. Gerade, wenn zwischen eurer freien Trauung, Fototermin und Abendessen Zeit zu überbrücken ist, liegt die Überlegung nahe - was tun in dieser Zeit mit euren Gästen? Auf meiner eigenen Hochzeit habe ich diese Riesen-Seifenblasen getestet.


Fündig wurde ich bei einem Verleih in Wiesbaden, der Event-Zubehör anbietet. Popcornmaschinen. Zuckerwattemaschinen. Rasenskier. Karussell. Walkacts. Stelzenläufer. Vieles mehr. Und eben Zubehör für Riesenseifenblasen.


Dazu gehört ein Tisch, der optisch zwar nicht der Burner ist, man muss ihn an einer Stelle positionieren, die ihn „auffängt“. Aber er ist funktional. Vier Vertiefungen für die Seifenblasenflüssigkeit, die man in großen Behältern mitbekommt. Zusätzlich erhält man verschiedene Ausführungen von Gestellen, die man in die Lauge tunkt.


Probieren geht über studieren.

Das Ganze ist relativ einfach. Ihr solltet es jedoch vorher unbedingt einmal ausprobiert haben. Denn man muss schon etwas Fingerspitzengefühl aufbringen. Wie viel Seifenlauge muss ich aufnehmen? Wie bewege ich mich? Auch das Wetter scheint eine Rolle zu spielen. Also – testen.


Aber dann.


Bis zu 2 Meter Durchmesser und 10 Meter Länge sollen die Seifenblasen haben. Bei uns sind sie definitiv kleiner gewesen – aber immer noch groß genug, um jede Menge Spaß zu haben. Und genau dies ist der entscheidende Punkt: Die Seifenblasen-Aktion bringt Menschen zusammen. Gerade, wenn eure Gäste sich nicht gut kennen, ist diese Aktion grandios.



Menschen zusammenbringen.

Nach einer kurzen Einführung, die einer eurer Freunde übernehmen kann, läuft die Aktion von selbst. Sie ist zeitlich unbefristet – der Tisch steht ja da. Jeder, der möchte kann im Laufe des Tages seine Seifenblasen in den Himmel steigen lassen. Es entstehen schnell kleine, spontane Choreographien. Bewegte Bilder. Und auch, wenn man „nur“ Zuschauer bleibt – man ist nie unbeteiligt. Jeder eurer Gäste ist Teil des Ganzen.


Wenn ihr also eine Aktion nach eurer Freien Trauung sucht, eure Gäste zusammenzubringen, wenn ihr Zeitfenster gestalten wollt, solltet ihr euch die Sache mit den Riesen-Seifenblasen einmal durch den Kopf gehen lassen. Sie bietet Jung und Alt jede Menge Spaß, und garantiert ungewöhnliche Fotos, quasi als Nebeneffekt.


Infos findet ihr auch unter: www.rolls-toys.de

20 Ansichten1 Kommentar

ÜBER MICH

Als Traurednerin für freie Trauungen, freie Rednerin und Moderatorin begleite ich Euch mit meiner ganz persönlichen Traurede bei Eurer freien Trauung im Rhein-Main-Gebiet, Wiesbaden, Frankfurt, Mainz, Rheingau, in angrenzenden Regionen. Nach Absprache komme ich auch an andere Orte. 

SIMONE MOLITOR

Traurednerin für freie Trauungen

Bachweg 35

D-65375 Oestrich-Winkel

Mobil: (49) 1 742 476 628

worthandwerk@googlemail.com

© 2020 Freie Trauung mit Simone Molitor, Traurednerin und freie Rednerin